Die Kathedrale „la Seu“ – Top Sehenswürdigkeiten auf Mallorca

Die Kathedrale „la Seu“. Palmas großartige Kathedrale, die Kathedrale der Heiligen Maria, ist die Bischofskirche des Bistums Mallorca, auf katalanisch „La Seu“. Bereits im 14. Jahrhundert war der Baubeginn für dieses imposante Gebäude. Als Wahrzeichen der mallorquinischen Hauptstadt und eines der höchsten gotischen Gebäude in Europa, ist sie ein absolutes Muss für jeden Touristen-Besuch. Sie liegt auf nahezu allen Stadtrundfahrten als Haltepunkt und ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Dieses beeindruckende goldfarbene Sandsteingebäude beherrscht den „Parc de la Mar“, ein einzigartiger Anblick für alle, die übers Meer anreisen, da sie zudem die einzige Kathedrale der Welt ist, die sich im Wasser spiegelt. Direkt im Umfeld befinden sich beliebte Restaurants, Bars und Souvenirs-Läden, die ebenfalls einen Besuch wert sind
und angrenzend ist die Altstadt von Palma mit vielen Boutiquen, Shops, Schuh-Läden, Tapas-Bars und Cafés fußläufig bequem erreichbar. Auch zu den beliebten Einkaufsstraßen wie Paseo del Borne oder Carrer Jaume III ist es nicht weit.

Öffnungszeiten der Kathedrale und des Museums: 1. April bis 31. Mai und Oktober – Montag bis Freitag von 10.00 bis 17.15 Uhr 1. Juni bis 30. September – Montag bis Freitag von 10.00 bis 18.15 Uhr 2. November bis 31. März- Montag bis Freitag von 10.00 bis 15.15 Uhr Ganzjährig Samstags von 10.00 bis 14.15 Uhr

Scroll Up